Herzlich Willkommen auf der Homepage der Stadt- und Regionalbibliothek.
Sie können über unseren gesamten Medienbestand recherchieren,
Verlängerungen vornehmen und Ihr Leserkonto einsehen.

Bei vorbestellten Medien wird das anfallende Entgelt von 0,50 € erst im Nutzerkonto berechnet, wenn die Vorbestellung zur Abholung bereit liegt.

Erzählte Zeitgeschichte: Karin Muchajer zu Gast in der Stadt- und Regionalbibliothek

 

                                                             {#MyLife}

Der Verein ‚My Life – Erzählte Zeitgeschichte e.V.‘ begrüßt zu seinem nächsten Erzählnachmittag am 06.02.2023 die Frankfurter Pädagogin und Kommunalpolitikerin Karin Muchajer in der Stadt- und Regionalbibliothek.

                                                            {#Karin_Muchajer_Foto_privat}

Karin Muchajer ist studierte Diplompädagogin und war von 1993 bis 2019 Leiterin der Kindertagesstätte „Spatzenhaus“. Gemeinsam mit den damaligen Mitarbeiterinnen des „Spatzenhauses“ gründete sie 1994 den Verein „Unsere Welt Frankfurt (Oder)“, welcher ein Jahr später die Trägerschaft der Kita übernahm. Ein ungewöhnlicher, aber erfolgreicher Schritt, der die Arbeitnehmerinnen fortan zu Arbeitgeberinnen machte.

Zudem ist Karin Muchajer als geborene Frankfurterin (das erste von sechs Kindern ihrer Eltern) fest in Frankfurt verwurzelt und engagiert sich seit 1998 als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung auf lokalpolitischer Ebene.

 

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Haus 1 der Stadt- und Regionalbibliothek (Bischofstraße 17).

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Safer Internet Day 2023 Information-Sicherheit-Interaktion

                                                      {#2616_11885_1_g} 

Der diesjährige Safer Internet Day findet am 07.02.2023 in der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder), Bischofstraße 17 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

         {#Safer_ID}   {#Sharepic_mitDatum_DUNKEL} 

Alle Interessenten sind recht herzlich willkommen.

Diese Veranstaltung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

Die Stunde des Gärtners: Lesung mit Hellmuth Henneberg

Hellmuth Henneberg, der ehemalige Moderator der rbb-SendungGartenzeit‘, liest am Mittwoch, den 15.02.2023 in der Frankfurter Stadt- und Regionalbibliothek aus seinem BuchDie Stunde des Gärtners“.

                        {#Bild1}             {#Hellmuth Henneberg Fotoautor Guido Niedergesäß}

Unterhaltsam berichtet er über seine Zeit beim RBB, wie er zu seinem Garten kam und die Liebe für das Gärtnern entdeckte. Dabei widmet sich Hellmuth Henneberg augenzwinkernd so epochalen Weisheiten wie der „ewigen Sehnsucht des Gärtners nach Frühling“, er fordert „Freiheit für die Gartenfeuer“ und hat das „Gesetz von der zunehmenden Popularität ehemaliger Fernsehmoderatoren“ entdeckt.

                                          {#Henneberg} 

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Haus 1 der Stadt- und Regionalbibliothek (Bischofstraße 17).

Bibliotheksnutzer zahlen 3 Euro, Gäste ohne Bibliotheksausweis 5 Euro.

Eintrittskarten können an der Abendkasse oder vorab im Haus 1 der Stadt- und Regionalbibliothek erworben werden.  

 

Internationaler Frauentag 2023: Gemeinsame Sache

Zum Internationalen Frauentag 2023 haben das Kleist-Museum, der Brandenburgische Literaturrat und die Stadt- und Regionalbibliothek, gefördert durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt im Rahmen der 33. Brandenburgischen Frauenwochen, ein abwechslungsreiches Programm für den 8. März zusammengestellt.  

 

8. März, 17 Uhr, Kleist-Museum

Führung zum Frauentag: Frauen in Kleists Werk

Viviane Meierdreeß, Mitarbeiterin im Kleist-Museum, spricht bei einem Rundgang durch die Dauerausstellung über die Frauengestalten in Kleists Werk.

Eintritt: 7 €, erm. 4 €

 

8. März, 18 Uhr, Kleist-Museum

Eröffnung Sonderpräsentation: Einblicke in den literarischen Kosmos von Antje Rávik Strubel

Die Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) hat gemeinsam mit Antje Rávik Strubel eine Bücherschau ausgearbeitet, die einen Einblick in den literarischen Kosmos der Schriftstellerin und Übersetzerin gewährt. Dabei sind sowohl Bücher vertreten, die Strubel nachhaltig beeindruckt und beeinflusst haben, als auch literarische Übersetzungen von eigener Hand. Außerdem werden fünf Sachbücher vorgestellt, die aktuelle Feminismus- und Genderthemen aufzeigen. Im Kleist-Museum werden die ausgewählten Bücher vom 8. bis 19. März präsentiert.

Eintritt frei!

                                      {#Portrait_Antje_Strubel} 

8. März, 18.30 Uhr, Kleist-Museum

„Widersprich Dir!“ Lesung und Gespräch mit Antje Rávik Strubel

Auf Initiative des Brandenburgischen Literaturrates ist Antje Rávik Strubel zu Gast in Frankfurt (Oder). Die Potsdamer Schriftstellerin spricht über die Figur „Adina“ aus ihrem Roman „Blaue Frau“ (Deutscher Buchpreis 2021), schreibende Vorbilder wie Virginia Woolf und die Amazone „Penthesilea“ aus Heinrich von Kleists Theaterstück. Vorgestellt werden der Roman und ihr neuer Essayband „Es hört nie auf, dass man etwas sagen muss“.
Moderation: Friederike Frach, Geschäftsführerin Brandenburgischer Literaturrat e.V.

Eintritt frei, Spenden erwünscht!

 

Kontakt:

Stadt- und Regionalbibliothek

Bischofstraße 17

15230 Frankfurt (Oder)

 

Telefon: 0335 – 54 98 53

E-Mail: verwaltung@srbffo.de

Foto zur Pressemitteilung: Antje Rávik Strubel – ©Philipp von der Heydt

Manga Club

                                         {#Logo Manga Club}

Im Rahmen des Manga Clubs kann man sich über Lieblings-Mangas austauschen, Mangas zeichnen oder auch einfach nur in Ruhe Mangas lesen.

Die nächsten Termine sind:

Mo. 30.01.2023

Mo. 20.03.2023

Mo. 12.06.2023

Der Manga-Club für 8 - 12-Jährige startet immer um 15 Uhr. Ab 17 Uhr geht es für die 13 - 18-Jährigen weiter.

Im Manga-Club dreht sich alles um die Welt der japanischen Comic- und Zeichentrickkultur: Wer gern ins Gespräch kommen oder Neues aus der Welt der Mangaka, Shōnen und Shōjo entdecken möchte, ist hier richtig.

Zudem gibt es die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden und eigene Manga-Charaktere zu zeichnen. Die entsprechenden Materialien liegen in der Bibliothek bereit. Oder man nutzt einfach die Gelegenheit, um im Manga- und Animebestand der Bibliothek zu stöbern.

Die Veranstaltung findet im Haus 1 in der Bischofstraße 17 statt und ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

"PACK AUS! PLASTIK, MÜLL & ICH"

Ab Mittwoch, den 11.01.2023 zeigt die Stadt- und Regionalbibliothek im Haus 1 in der Bischofstraße 17 die Ausstellung “Pack aus! Plastik, Müll & ich”.

 

                                                                         {#Logo_Ausstellung_Müll}

In Form von Plakaten wird die Geschichte, die Herstellung und die Risiken unseres Plastikkonsums veranschaulicht. Zudem werden Alternativen und Auswege aufgezeigt, mit Plastik und seinen Gefahren umzugehen.

 

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek jederzeit kostenfrei besichtigt werden.

Die Ausstellung wurde von der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg konzipiert und zur Verfügung gestellt.

Schachnachmittage in der Stadt- und Regionalbibliothek

Schachnachmittage in der Stadt- und Regionalbibliothek

 

                                                {#Logo Schach in der Bibliothek}

 

 

Lust auf eine Partie Schach? Jung und Alt, Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder und Erwachsene – die Frankfurter Stadt- und Regionalbibliothek lädt herzlich zu winterlichen Schachnachmittagen ein.

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Schachbretter, Figuren und das Know How werden vom USC Viadrina e.V. zur Verfügung gestellt.

 

Die Termine:

Die Schachnachmittage für Kinder finden am

Do. 19.01.2023

Do. 16.02.2023

Do. 16.03.2023

jeweils von 15 bis 17 Uhr in der Kinderbibliothek in der Collegienstraße 10 statt.

 

Die Schachnachmittage für Jugendliche und Erwachsene finden am

Do. 05.01.2023

Do. 02.02.2023

Do. 02.03.2023

jeweils von 15 bis 17 Uhr im Lesecafé der Hauptbibliothek in der Bischofstraße 17 statt.

Der Vorlesewettbewerb 2022/23 - Bis 15. Dezember 2022 Schulsieger*in melden

Die Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) lädt auch in diesem Jahr wieder alle Schüler*innen der dritten und sechsten Klassen ein, im Rahmen des Vorlesewettbewerbes ihre Lieblingsgeschichten zu präsentieren. In den vergangenen Jahren konnte dieser trotz der coronabedingten Umstände erfolgreich stattfinden. Wir blicken erwartungsvoll auf das kommende Jahr - hoffentlich in Präsenz- und freuen uns auf neue Vorlesetalente beim Stadtentscheid Frankfurt (Oder).

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer:

Bitte denken Sie daran, Ihren Schulentscheid möglichst frühzeitig durchzuführen. Hier die wichtigsten Infos und eine Terminübersicht für Sie zusammengefasst:

1.    Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wird am

       Montag, 23.01.2023 um 14:00 Uhr

im Haus 2 der Stadtbibliothek (Collegienstraße 10) durchgeführt.

 

Bitte beachten Sie folgende Fristen:

1.1  Ihre*n Schulsieger*in müssen Sie an den Börsenverein des Deutschen Buchhandels melden:

https://www.vorlesewettbewerb.de/db/schulen/klassen-und-schulentscheid/

 

Meldefrist: 15.12.2022

 

1.2 Meldung Ihrer Teilnahme an die Stadt- und Regionalbibliothek per E-Mail mit folgenden Angaben:

  • Name Schulsieger*in
  • Buchtitel für den Stadtentscheid
  • Anzahl der Begleitpersonen

 

Meldefrist: 17.01.2023

 

2.    Der Vorlesewettbewerb der 3. Klassen wird am 

       Montag, 24.04.2023 um 14:00 Uhr

im Haus 2 der Stadtbibliothek (Collegienstraße 10) durchgeführt.

 

Bitte beachten Sie folgende Frist:

2.1 Meldung Ihrer Teilnahme an die Stadt- und Regionalbibliothek per E-Mail mit folgenden Angaben:

  • Name Schulsieger*in
  • Buchtitel für den Stadtentscheid
  • Anzahl der Begleitpersonen

 

Meldefrist: 18.04.2023

 

Kontakt:

Haus 2 - Kinder- und Musikbibliothek

Collegienstaße 10

15230 Frankfurt (Oder)

 

Telefon: 0335 – 685 19 29

E-Mail: verwaltung@srbffo.de

Start der Selbstverbucher in der Stadt- und Regionalbibliothek

Ab sofort können Sie Ihre Medien über unsere Selbstverbucher ausleihen, verlängern und zurückgeben. Das Menü auf dem Bildschirm führt dabei durch die einzelnen Schritte. Bei Fragen zur Nutzung steht Ihnen auch das Bibliothekspersonal zur Seite.

Selbstverbucher im Erdgeschoss Haus 1, Bischofstraße 17

                                                             {#20230112_101953}

 

Die Selbstverbucher nutzen Radiofrequenzidentifikation (RFID), wodurch mehrere Medien gleichzeitig verbucht werden können. In beiden Bibliothekshäusern stehen jeweils zwei Automaten zur Verfügung.

Selbstverbucher 3. Etage und 4. Etage Haus 2, Collegienstraße 10

                              {#MUB}                    {#KIB}

Wir hoffen, dass die Selbstverbucher gut und gerne genutzt werden und uns somit mehr Zeit für den persönlichen Kontakt und die Beratung zur Verfügung steht.

Die Anschaffung der Selbstverbucher wurde ermöglicht durch das Förderprogramm „WissensWandel“ im Rahmen von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

NEU!!! Onlineportale - Informationsdienste - Digitale Medien

   Einfach mal ausprobieren!!! Es lohnt sich!!!!

    {#MA_Logo_4c_2019_1920px}        {#MAIN_Stack_color}

{#filmfriend_logo_claim2_dunkel} {#brockhaus-de-banner-wissen-klick}

 

                                          

                 {#Tiger_Arme_offen1_web}                                                         

                                                                                                                                                                       

  

                                                                                     

 

Die Beschaffung unsere neue Onlineportale und digitalen Medien

  -      Freegal Music

 -       Filmfriend

 -       Tigerbooks

 -       Munzinger

 -        Brockhaus

 erfolgte mit Förderung durch

    {#BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_neg_RGB_RZ}                {#BKM_2017_Office_Farbe_de} 

{#dbv_logo_rgb_lang_blau} {#WIssenswandel_komplett_farbe_RGB}

 

 

In meinem Konto anmelden.



In meinem Konto anmelden.