Herzlich Willkommen auf der Homepage der Stadt- und Regionalbibliothek.
Sie können über unseren gesamten Medienbestand recherchieren (142004 Medien),
Verlängerungen vornehmen und Ihr Leserkonto einsehen.

Bei vorbestellten Medien wird die anfallende Gebühr von 0,50 € erst im Nutzerkonto berechnet, wenn die Vorbestellung zu Abholung bereit liegt.

Zwischen()Welten - Deutschsprachige Literatur der Gegenwart

Liebe Nutzerinnen, liebe Nutzer,

der Axel Springer-Lehrstuhl für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration präsentiert in Kooperation mit der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) erneut eine Veranstaltung im Rahmen der Lesereihe                                                                                 "Zwischen()Welten – Deutschsprachige Literatur der Gegenwart".

                {#D. Ausserhofer_M. Göring_quer_gr_6911}                        {#Dresden Cover}

Zu Gast ist:   Michael Göring (Hamburg)

Am:                 Montag, 4. Juli 2022, 18 Uhr

Wo:                 Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder), Bischofstraße 17

                     Der Eintritt ist frei.

Der Autor liest aus seinem Buch „Dresden – Roman einer Familie“ (Osburg Verlag 2021) und steht im Gespräch mit PD Dr. Andree Michaelis-König Rede und Antwort.

 

Über den Roman:

Wie war das noch damals, vor der Wende, in der DDR, in Dresden?

Fabian ist Student in Köln, fährt 1975 das erste Mal nach Dresden, danach kommt er fast jedes Jahr. Nicht nur wegen Anne. Annes Bruder Kai will mit 18 zu Fabian in den Westen, wird in der Elbe aufgegriffen und landet für 15 Monate wegen Republikflucht im Gefängnis. Während Kais Vater auch 1987 noch hofft, dass die DDR sich selbst ändern kann, ist Anne längst bei den Umweltbewegten. Fabian, der Westbesucher, wird immer stärker in den Sog dieser wunderbaren Familie in Dresden hineingezogen.  

Über den Autor: https://michael-goering.com/

 

Ihr Bibliotheksteam

 

 

Haus 1 vorübergehend geschlossen

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir möchten Sie darüber informieren, dass Haus 1 der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) in der Bischofstraße 17 am Freitag, den 08.07.2022 und Samstag, den 09.07.2022 geschlossen bleibt.

Ab Dienstag, den 12.07. 2022 sind wir wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie da.

Haus 2 der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) in der Collegienstraße 10 ist ohne Einschränkungen zu den regulären Öffnungszeiten für alle Besucher geöffnet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Bibliotheksteam

Ausstellung von Werken des Malers Harald K. Schulze

 

In Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Frankfurt (Oder) werden ab dem 27.04.2022 für vier Monate Werke des Malers Harald K. Schulze im Haus 1 der Stadt- und Regionalbibliothek, Bischofstraße 17 ausgestellt.

 

{#0.0758_Schulze_Straßenbahn Bachgasse}       {#0.0874_Schulze_Panorama FFO}

 

Bereits seit mehreren Monaten ist Schulzes wohl bekanntestes Werk in Frankfurt (Oder), die „Boulevardpassanten“, für die geplante Restaurierung demontiert. Wer nun eine andere Seite des Malers kennenlernen möchte, kann die in der Bibliothek ausgestellten Stadtlandschaften von Frankfurt (Oder) besichtigen. Anstoß für diese zwischen 1986 und 1988 geschaffenen Bilderreihen gab die Faszination des Künstlers für Frankfurter Backsteingebäude. Diese Serie von Backsteingebäuden ergänzte er schon bald durch weitere Ansichten der Stadt.

 

Viel Spaß wüscht Ihnen das Team der Stadt- und Regionalbibliothek

 

 

 

NEU!!! Onlineportale - Informationsdienste - Digitale Medien

   Einfach mal ausprobieren!!! Es lohnt sich!!!!

{#FreegalMusic-Logo}    {#MA_Logo_4c_2019_1920px} 

{#filmfriend_logo_claim2_dunkel} {#brockhaus-de-banner-wissen-klick}

 

                                          

                                                                          

                                                                                                                                                                       

Auflösung der Genderkategorien in der Kinderbibliothek
In der Kinderbibliothek der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) gab es bislang die Interessenkreise / Kategorie / Aufstellungskriterium „Mädchen“ und „Jungen“.
In den letzten Jahren ist jedoch deutlich geworden, dass sich die Kinder und Jugendlichen häufiger für ein „geschlechtsuntypisches“ Buch entschieden.
Aufgrund dieser Feststellung hat sich die Stadtbibliothek Frankfurt (Oder) entschlossen, die Kategorien „Mädchen“ und „Jungen“ für Kindermedien abzuschaffen.
Da wir die kleinen Leser nicht weiter beeinflussen wollen, indem wir gewisse Bücher als typisch weiblich oder typisch männlich kategorisieren.
Unser Ziel ist daher, dass sich Lektürevorlieben frei davon entwickeln können und wir das anbieten, was die Nutzer interessiert – unabhängig vom Geschlecht.
Daher wurden die Bücher neuen Themengebieten wie „Sport & Hobby“, „Cool & Chaos“, „Schule & Krisen“, „Sei du selbst!“, „Vorbilder & Idole“, „Digitale Welten“ oder „Tiefgründig & Wertvoll“ zugeordnet.